Google Adsense und WordPress mit Werbeanalyse

Es gibt viele Berichte und Artikel, die sich mit dem Thema Google Adsense, WordPress, Klickrate, Klickpreis usw. beschäftigen. Dennoch konnte ich nie genau das finden, was ich für meinen Blog suche. Mein Ziel war es, ohne viele Klicks und große manuelle Schritte – Google Adsense Werbung gezielt in Artikel einzubauen, ohne das Stammleser und Feed-Abonnenten vergrault werden.

WordPress und Werbung

An sichgibt es viele Plugins, welches es ermöglichen Google-Adsense Werbung in WordPress zu implementieren. Dennoch fehlten bei den meisten interessanten Plugins einige wichtige Faktoren, die wiederum zum Nichteinsatz führten:

  • Werbung muss einfach und schnell per Editor / Codebereich eingebaut werden können
  • Google Adsense Code muss in voll reiner Form eingebaut und ausgegeben werden können, um nicht gegen die Google AdSense-Programmrichtlinien zu verstoßen
  • Stammleser und Feed-Abonennten sollen von der allgemeinen Werbung im Blog verschont werden (niedrige Klickrate/ Nervend)
  • Hauptsächlich Suchmaschinenbesucher sollen die Werbung sehen
  • Mehrere verschiedene Werbformen sollen möglich sein (für später Analysen)
  • Werbeplatz im Blog soll selbst definierbar sein

WordPress Plugin Who Sees Ads

Das Plugin Who Sees Ads für WordPress, beachtet alle vorherigen gelisteten Faktoren und bietet noch weitere interessante Funktionen, welches das bessere einbinden von Google Adsense ermöglicht. Herunterladen kann man das Plugin beim Hersteller unter dem Artikel „Who Sees Ads? Manage your Ads, Control Who Sees Them“, sowie weitere interessante Informationen findet ihr bei Freetagger, welche das Plugin auch sehr interessant aufschlüsselt.

Werbeplatz und Anzeigenformate richtig wählen

Bevor man ein Werbung z.B. von Google-Adsense, Contaxe, Layer-Ads auf dem eigenen Blog schaltet, sollte man den eigene Blog genausten auf statistischen Werten analysieren, welche Werbeplätze vorhanden sind und vor allem am besten den Besucher ansprechen, um die Klickrate zu erhöhen und somit den möglichen Gewinn.
Die besten Werbeplätze herauszufinden ist nicht einfach und selbst nach einer guten Hilfe vom offizielle deutschen Adsense-Blog (Google AdSense Optimierung durch richtiges Anzeigenformat und Werbeplatz). Dennoch sollte man nach diesen genannten Maßstäben handeln und eine eigene Prognose aufstellen. Nur so lassen sich genau statistische Besucheranalysen von Suchmaschinenbesuchern mit ihren Klick-Verhalten feststellen. Zu diesem Test werden nur die Anzeigenformate 336 x 280 Large Rectangle und 160 x 600 Wide Skyscraper verwendet.
Anhand Blogtopf möchte ich es mal genauer darstellen:

Hier wir gezeigt, wie das mögliche Klickverhalten bei den jeweiligen Suchmaschinenbesuchern sein koennte. Ob dem soch ist werden ich in einer Woche sagen koennen.

Je grüner der Bereich ist umso höher könnte die Klickrate sein, dem entsprechen ist die Klickrate geringer um so rötlicher der Bereich des Blogs wird. Nochmals grafisch dargestellt.

Klickrate auf einer Skala dargestellt

Wie man deutlich an der Grafik sehen kann, sind wahrscheinlich die Werbeplätze in den Zonen 1 bis 3 am besten um Google Adsense Werbung zu setzen, um die höchste Klickrate zu erreichen. Dennoch ist zu vermuten, dass die Zone 1 und 2, welche zwei Bereiche unterteilt wird:

  • Werbezone 1: Werbung direkt nach dem Titel, sprich oberhalb des Artikels
  • Werbezone 2: Innerhalb bzw. auch unterhalb des ArtikelsOb dieser These stimmt, wird sich erst in einiger Zeit zeigen.

Durch diese Werbeplatzanalyse solch sich innerhalb einer Woche zeigen welcher dieser drei Zonen das höchste Klickverhalten aufweisen kann.

Google Adsense und die Verwendung von Channels

Um genau feststellen zu können welche Werbung am effizientsten ist, werden dafür extra über die eine Woche drei Channels angelegt.

Ergebnisse Werbeplatzanalyse anhand Google Adsense und WordPress

Die ersten Ergebnisse werde ich am 23. bzw. 24. Januar 2008 veröffentlichen. An dieser Stelle möchte ich meinen Dank nochmals an ein paar Blogger aussprechen, welche gute Anregende Punkte in ihren Blogs besitzen, was zu dieser Analyse führte.

    Wenn dir dieser Blog gefällt dann abonnier die RSS-Feeds

    oder folge mir bei Twitter! Twitter diesen Post!

    Kommentare: 4 Kommentare

    Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden

Social-Bookmarking: Mister-Wong | Yigg | Hype

Bei Technorati hinzufügen!

Vielen Danke für das Hinzufügen in einem der Social-Bookmarking-Dienste!

Benötigen Sie Hilfe zur Bedienung des Blogs?

Sie wollen in diesem Blog werben? Mehr Informationen

Xovi

Hinterlasse einen Kommentar

Name (*)

E-mail (*)

URI

Message

About Me